Facility Management Consulting

 

Die ImmoJack AG erbringt beratende Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nutzung und dem Betrieb einer Immobilie

Wir vertreten dabei unabhängig von Produkten und Lieferanten die Eigentümerinteressen und die der Nutzer von Immobilien und Infrastrukturanlagen

Dabei setzten wir auf standardisierte Branchenlösungen aus dem Facility Management Bereich (SIA113, Prozess- und Leistungsmodell im Facility Management (ProLeMo) der IFMA Schweiz)

Planungs- und baubegleitendes Facility Management (pbFM)

Die Bewirtschaftungskosten eines Gebäudes betragen ca. 80% der Lebenszykluskosten einer Immobilie. Die Planung und die Realisierung bestimmen im Anschluss Nutzung, Vermietbarkeit, Betriebskosten, Werterhalt und auch Rendite. Im Betrieb ist nur noch eine eingeschränkte Beeinflussung der Kosten möglich. Dies betrifft Neubauten, genauso wie Umbauten und Erweiterungen.

Kennen Sie die Betriebsprozesse des fertigen Bauprojektes bereits in der Planung und wurden diese berücksichtigt?

Voraussetzung für die einwandfreie Funktion eines zukünftigen Gebäudes ist die frühzeitige Planung der Betriebsabläufe. Wir prüfen als Experte für Sie, inwiefern die Planung den betrieblichen Anforderungen entspricht.

Folgende Beispiele aus der Praxis zeigen mögliche Themenschwerpunkte auf:

  • Personenstromanalyse (Barrierefreiheit für unterschiedliche Nutzergruppen)
  • Warenstromanalyse (Barrierefreiheit für Waren, welche im Gebäude transportiert werden)
  • Materialisierung (Beachtung der Lebensdauer sowie der Instandsetzungskosten, der Betriebskosten und der Investitionskosten)
  • Zugänglichkeiten haustechnischer Anlagen (Zugang für Inspektion, Wartung und Ersatz)
  • Analyse von Bewirtschaftungsräumen (Positionierung, Dimension und Ausstattung)
Betriebsführungskonzept

Betriebsimmobilien wie Büro- und Verwaltungsbauten, Schulen, Spitäler etc. werden erstellt und betrieben, um die darin erbrachten Kerngeschäftsprozesse optimal zu unterstützen.

Der zunehmende Wettbewerbsdruck im Kerngeschäft, anspruchsvolle Technologien in Gebäuden und rasch ändernde Arbeitsprozesse durch neue Gesetzte und erhöhte Sicherheitsanforderungen führen dazu, dass der Betrieb der Immobilien einem steten Wandel ausgesetzt ist.

Eine möglichst flexible und wirtschaftliche Nutzungsmöglichkeit sowie professionelle Dienstleistungen sind die Erwartungen der Eigentümer und Nutzer. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, empfiehlt sich die Erarbeitung bzw. die Optimierung eines Betriebsführungskonzeptes.

Wir dokumentieren anhand standardisierten Branchenlösungen aus dem Facility Management Bereich (SIA113, ProLeMo) die Prozesse und zeigen Schnittstellen auf, damit Optimierungen oder Vereinheitlichungen möglich werden. Dieses Vorgehen bietet eine sichere Entscheidungsgrundlage. Die Konzepte sind zugleich die Grundlage für die Berechnung der Betriebskosten und einen allfälligen Vergleich am Markt.

Wir erstellen das Betriebsführungskonzept während der Betriebsphase oder noch in der Planungs- und Bauphase, wo es zugleich einen geregelten Übergang in den Betrieb sicherstellt.

Sie erhalten eine übersichtliche Prozessdokumentation und eine Regelung der Schnittstellen. Zusätzlich profitieren Sie von den durch uns ermittelten Prozessoptimierungspotenzialen.

 

Überprüfung Bewirtschaftungskosten - Vergleich am Markt

Die Bewirtschaftung eines Gebäudes generiert Kosten (u.a. Hauswartung, Reinigung, Entsorgung, Grünpflege, Winterdienst, Wartungsarbeiten). Wir erarbeiten eine genaue Analyse der Kosten und decken Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten auf. Direkte Vergleiche am Markt unterstützen bei einem Entscheid, eine Leistung extern zu vergeben oder selbst durchzuführen (Outsourcing).

Ausschreibung (Submission)

Für die Beschaffung von Produkten oder Dienstleistungen ist der öffentliche Sektor ab einer gewissen Summe verpflichtet, eine Submission (Ausschreibung) durchzuführen. Dieses Vorgehen lohnt sich auch für private Unternehmen.

Die Erstellung der Submissionsunterlagen erfordert viel Rechts- und Anwenderkenntnis. Mit unserer Erfahrung minimieren wir für Sie den Aufwand und bieten gleichzeitig Sicherheit bezüglich der rechtlichen Aspekte.

Wir optimieren unabhängig von internen oder externen Leistungserbringern die Kostensituation und entwickeln zusammen mit Ihnen die strategische Stossrichtung. Um die Steuerungs- und Kontrollfunktion jederzeit zu gewährleisten erarbeiten wir eine Rollendefinition mit einer Schnittstellenregelung. Diese definieren die Verbindungen und Abgrenzungen zwischen Inhouse-Leistungen und Dienstleistungen Dritter.

Anforderungen an ein Produkt oder eine Dienstleistung werden mit Ihnen ausgearbeitet. Im Anschluss werden entsprechende Preise am Markt abgefragt. Ein Vergleich der Preise und weiterer Kriterien wie Qualität oder Referenzen hilft bei der Auswahl eines geeigneten Vertragspartners. Auf Wunsch koordinieren oder begleiten wir die Implementierungsphase.

Überlassen Sie uns die Beschaffung von Dienstleistungen, damit Sie sich Ihrem Kerngeschäft zuwenden können.

Arbeitsplatzkonzept

Die Fläche ist eine der kostenintensivsten und wichtigsten Ressource. Entsprechend sollte ihr viel Beachtung geschenkt werden. Mit einer Überprüfung der Situation und der geplanten Entwicklung zeigen wir Optimierungen von Arbeitsabläufen und Einsparungen von Flächen auf.

Kontaktieren Sie uns